zur Startseite

Druckausgabe von https://privat.albicker.org
Iveco Daily 4x4, Hunde und multithematisches Blog

Energiewende: Was kommt auf uns zu?

veröffentlicht am 29.01.2023 mit 426 Worten - Lesezeit: 2 Minute(n) in * GEBRABBEL *

Inhaltsverzeichnis

 

Vor etwas über einem Jahr habe ich die Frage in den Raum gestellt, ob wir nach der Wahl noch reisen können/dürfen. Auslöser für den damaligen Artikel waren Äußerungen des siedlungspolitischen Sprechers des NABU Ulrich Kriese, der einfach die Corona-Maßnahmen auf die Klima-“Politik” übertrug.

Inzwischen kommen wir der Sache immer näher.
Zuletzt machte der grüne Oberchef der Bundesnetzagentur von sich reden, indem er forderte :

steuernd einzugreifen, um den sicheren Netzbetrieb aufrechterhalten zu können

Hintergrund ist:

Wenn weiter so viele neue Wärmepumpen und Ladestationen installiert werden, dann sind lokale Stromausfälle im Verteilnetz zu befürchten, falls wir nicht handeln

E-Auto-Fahrern soll gnädigerweise eine Reichweite von 50km nach 3 Stunden Ladezeit zugestanden werden … doch so viel?

In der Schweiz sind derweil sogar Fahrverbote für Elektrofahrzeuge im Gespräch. Noch einen Schritt weiter geht die Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt in einem Gutachten mit dem Titel:
Klimawandel - Immer der Sonne nach

Der Grundgedanke dieser «Sonnenblumen-Gesellschaft»: Verbraucher wie Industrie, Verkehr, Haushalte und öffentliche Einrichtungen konzentrieren ihre energieintensiven Aktivitäten, wenn irgend möglich, um den Mittag und in den Sommer. In der Nacht und im Winter werden sie hingegen minimiert.

Hä? In den Mittelmeerländern werden seit Jahrhunderten genau diese sommerlichen Mittagsstunden von harter Arbeit ausgespart, und auch die Klimaapokalyptiker warnen ja gebetsmühlenartig vor

einem starken Anstieg an Hitzetoten

Aber vielleicht will man ja neben jeden Arbeitsplatz eine Klimaanlage stellen … wir haben ja Strom genug … 😲

Diese “Sonnenblumen-Gesellschaft” nimmt ein Hörspiel des WDR aus dem Jahre 2013 bereits vorweg. Viel Spaß beim Zuhören 😏.

Inhaltsangabe:

Sind Sie bereit ins Hibernat zu gehen? Das könnte man uns demnächst fragen, auch wenn es noch so befremdlich klingt. Denn wer wollte leugnen, dass “Peak- Oil”, das globale Ölfördermaximum, unmittelbar bevorsteht oder sogar schon erreicht ist.
“Das Hibernat” zieht die Konsequenzen unserer Gegenwart in der Zukunft: Wir schreiben das Ende des automobilen Zeitalters. Jeder Bürger verfügt über ein persönliches Mobilitäts-Budget, das ihm jährlich vom Ministerium zur Bewirtschaftung der Ressourcen (MBR) zugeteilt wird. Der medizinisch-technischen Forschung ist es gelungen, die Menschen in den künstlichen Winterschlaf zu versetzen. In den Ressourcen zehrenden Monaten von November bis Februar nimmt der ehemalige Kulturdezernent Simon Reese an einem dezentralen Großversuch teil - dem Hibernat. Das Hörspiel verfolgt seine 100-tägige Vorbereitung auf die viermonatige Auszeit.

Realistischer kann man das auch so beschreiben:

Der vollständige Vortrag aus dem Januar 2022 findet sich hier.

Was bleibt ist die Einsicht:

Menschen kann man in drei Kategorien einteilen:
Die Wenigen, die dafür sorgen, daß etwas geschieht,
die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht und
die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.

 


weitere Artikel