zur Startseite

Druckausgabe von https://privat.albicker.org
Iveco Daily 4x4, Hunde und multithematisches Blog

Kontrolle des Kühlwasserstand-Sensors ratsam

veröffentlicht am 15.04.2016 mit 311 Worten - Lesezeit: 2 Minute(n)

Vor einigen Jahren las ich verschiedentlich über Ivecos, die wegen defekter Kühlerschläuche schwere Motorschäden erlitten.
Nachdem nun auch mein Fahrzeug ein erhebliches Alter erreicht hat und ich gerade wegen Nachstellen des Kettenspanners die Kühlanlage wasserfrei hatte, hab ich mir mal den Kühlwasserstand-Sensor angeschaut.

Trotz Zündung an und leerem Kühlkreislauf fand sich keine Kontroll-Leuchte, die eine Warnung abgegeben hätte. Also mußte was an dem Sensor oder der Elektrik selbst sein.

An den beiden Steckerkontakten lagen 12V an, soweit war das also in Ordnung. Und wenn der Sensor abgehängt war, dann leuchtete auch die Kontrollleuchte im Fahrerhaus. Also mußte es der Sensor selbst sein:

Bild1

Nachdem ich die Rastnasen (2) eingedrückt und das Tauchrohr (1) abgezogen hatte, sah ich in demselben einen Schwimmkörper (3) stecken, der sich nicht im geringsten bewegte, auch nicht bei heftigem Schütteln des Tauchrohres.
Im Boden des Tauchrohres befindet sich eine kleine (unter 2mm Durchmesser) Bohrung, durch die das Kühlwasser eindringt (ich habe diese Bohrung auf 2,5mm erweitert, dann setzt sie sich nicht so schnell zu und die Ansprechgeschwindigkeit steigt etwas), und mittels eines Drahtes durch dieses Loch mußte ich den Schwimmkörper herausdrücken. Wie das Bild zeigt, war dieser sehr verschmutzt und mit einer zähen klebrigen Schicht überzogen.

Nach einer ausführlichen Reinigung rutschte der Schwimmer wieder leicht im Gehäuse auf und ab - soweit, so gut. Trotzdem funktionierte der Sensor im zusammengebauten Zustand nur widerwillig/unzuverlässig.

Die Ursache: die Schubstange (4) muß im senkrechten Einbauzustand des Sensors unter ihrem Eigengewicht nach unten fallen, und genau das tat sie nicht (immer). Also hab ich auch den oberen Teil des Sensors geöffnet (Rastnasen wie beim Tauchrohr) und auch diesen gereinigt und getrocknet. Danach lief alles “wie geschmiert” und beim Befüllen des Kühlsystems ging die Warnlampe bei einem Füllstand knapp unter der Minimum Markierung aus.

So soll das sein.

Übrigens: nicht alle Dailys scheinen diesen Sensor zu haben, siehe dazu die Diskussion im VMVForum.