zur Startseite

Druckausgabe von https://privat.albicker.org
Iveco Daily 4x4, Hunde und multithematisches Blog - Bernhard Albicker

Kurbelwellengehäuse-Entlüftung und merkwürdiger Schleim

veröffentlicht am 11.04.2016 mit 323 Worten - Lesezeit: 2 Minute(n)

Nach einer Tagesetappe von 250km und insgesamt 1400km in 3 Tagen sah es aus, als ob mir das Auto vor die Füße gekotzt hatte:

Bild1

Bild2

Das kannte ich bisher noch nicht, das Einzige, was ich zuvor gelegentlich gesehen hatte, waren ein paar Öltropfen am Ende des Schlauchs.

Wir haben das im viermalvier-Forum diskutiert, es handelt sich um eine Wasser-Öl-Emulsion. Aber wie kommt das Wasser ins Öl?

Die Frage war jetzt also: wo kommt das Zeug her, wenn der Motor an sich unauffällig ist?

Vom Kurbelgehäuse führt ein dicker Schlauch nach vorne, dort sitzt eine „große Dose“, ein Ölabscheider, von dem wiederum 2 Schläuche abgehen: ein dünner nach unten zur Ölwanne, ein dickerer ins Freie (fahrerseitig am Unterfahrschutz angebunden).

Bild3

Die „Dose“ läßt sich nicht öffnen, und niemand konnte mir sagen, was da drin ist. Es bestand aber die Vermutung, daß sich da vielleicht über die Jahre dieser Schleim angesammelt haben könnte. Also hab ich die Dose ausgebaut und dabei festgestellt:

Die Masse scheint aus der Dose zu kommen, ist aber dort nicht drin (!?).

Der „Eingangsschlauch“ zeigt an der Innenseite einen Niederschlag aus purem schwarzem Öl:

Bild4

An der Ausgangsseite sind aber Reste des Niederschlags von eben diesem Schleim zu sehen:

Bild5

Ich hab dann die Dose mit Benzin gespült: zuerst kam rein schwarze Flüssigkeit raus, die dann - weil verdünnt - immer klarer wurde.

Die Dose selbst scheint eher leer zu sein, man kann das Licht vom Eingang zum Ausgang durch sehen. Der Ölabscheide-Effekt scheint rein im Drall der Luft und in der Tatsache, daß der Ausgang höher als der Eingang sitzt, zu bestehen.

Nun ist zwar immer noch nicht klar, wie das Zeug entstanden ist, aber ich hab auch keine grundlegenden Probleme am Motor gefunden, bin einstweilen etwas beruhigter und werde die Sache einfach weiter beobachten.