zur Startseite

Druckausgabe von https://privat.albicker.org
Iveco Daily 4x4, Hunde und multithematisches Blog - Bernhard Albicker

November 2013 - neue Hardware-Querelen

veröffentlicht am 12.11.2013 mit 255 Worten - Lesezeit: 2 Minute(n)

Linux wird immer angepriesen als System, das mit “älterer” Hardware am besten zurecht käme … wenn’s denn auch so wäre.
Vor einem Monat mußte ich feststellen, daß eine Geforce-4 Grafikkarte keineswegs von einem halbwegs aktuellen Fedora 18 unterstützt wird - einfach keine Treiber vorhanden. Und richtig interessant wurde es, als ich nun meine alten “Athlon-Bretter” allesamt austauschen und den nunmehr schwächsten Rechner, einen 3GHz-Pentium 4 auf einem ASUS P4P800E-Board, mit der Steuerung meiner diversen Hardware betrauen wollte:

Fazit: soweit her scheint es mit der “Unterstützung älterer Hardware” nicht zu sein. Wenn ich Glück habe, dann kann ich die alten Teile weiterverwenden, wenn nicht: neu kaufen :-(
Das Problem dabei ist dann aber: ich muß schon fast Hellseher sein in der schnell-lebigen Computer-Szene. Will ich eine Hardware kaufen, dann ist die in der Regel nicht Linux-tauglich, wenn nicht der Hersteller von Haus aus das System unterstützt. Wenn dann “die Community” nachgelegt hat mit der Unterstützung und darüber gesicherte Tests öffentlich zugänglich sind, dann ist ggf. die Hardware in dieser (getesteten) Form schon nicht mehr erhältlich.