zur Startseite

Druckausgabe von https://privat.albicker.org
Iveco Daily 4x4, Hunde und multithematisches Blog

Rückblick - was es alles gab: ZIP-Disketten

veröffentlicht am 09.01.2024 mit 410 Worten - Lesezeit: 2 Minute(n) in * HARDWARE *

Es ist Winter - seit 2 Wochen folgt ein Tiefdruckgebiet dem anderen und bei diesen Bedingungen ist mal wieder “Aufräumzeit” angesagt. Und wieder einmal geht es den IT-Altbeständen an den Kragen …

Und dabei fallen mir wieder einige “Altertümer” in die Hände: Es geht heute um ZIP-Disketten:

ZIP-Diskette 100MB

Die Zahl 100 steht für die Speicherkapazität, also 100MB. Das Zip-Laufwerk ist ein Wechseldisketten-Speichersystem, das Ende 1994 von Iomega eingeführt wurde. Zip-Disketten, die zum Zeitpunkt ihrer Einführung als Speichermedien mit mittlerer bis hoher Kapazität galten, wurden ursprünglich mit einer Kapazität von 100 MB, dann 250 MB und schließlich 750 MB angeboten.

Das Zip-Laufwerk ist ein “Superfloppy”-Diskettenlaufwerk, das alle Vorzüge eines normalen 3½-Zoll-Diskettenlaufwerks bietet, jedoch mit viel größerer Kapazität und besser Leistung als ein normales Diskettenlaufwerk. Die Gehäusegröße einer Zip-Disketten ähnelt der von Standard-3½-Zoll-Disketten bei größerer Dicke. Im Zip-Laufwerk bewegen sich die Schreib-/Lese-Köpfe ähnlich wie bei einem Festplattenlaufwerk.

Iomega lieferte auch diese Laufwerke - hier die Einbau-Version (versehen mit einem IDE-Port, also kompatibel zu den Festplatten und CD-Laufwerken dieser Zeit):

ZIP-Einbau-Laufwerk

Das ursprüngliche Zip-Laufwerk hatte eine maximale Datenübertragungsrate von etwa 1,4 MB/s (vergleichbar mit 8× CD-R), zum Vergleich: ≈16 kB/s bei einer Standard-1,44-MB-Diskette und 3 MB/s bis 10 MB/s für eine typische Desktop-Festplatte aus der Mitte bis Ende der 1990er Jahre bei 5.400 Umdrehungen pro Minute .

Die Vorteile dieser Technik preist Iomega so an (hier ein Scan der Innenseite der Hülle in der Plastik-Aufbewahrungsbox):

Scan der Einlage der Diskettenhülle mit den Features der ZIP-Disketten

Das liest sich übersetzt dann so:

Verwenden Sie Zip-Disketten zum:

  • Erweitern Sie Ihre Festplatte ohne Grenzen
  • Ihre Arbeit einfach an verschiedene Orte und Computer zu verschieben
  • Schnelle und einfache Datensicherung
  • Erstellen einer Multimedia-Bibliothek
  • große gescannte oder heruntergeladene Dateien zu sammeln
  • Nehmen Sie Ihre Arbeit mit nach Hause oder auf Reisen
  • Verwenden Sie einen Datenträger pro Konto, Projekt oder Kunde
  • Alte Dateien und E-Mails archivieren
  • Teilen Sie große Dateien mit Kollegen, Freunden und Kunden
  • Geben Sie Ihren Kindern Disketten für Schularbeiten und andere Dinge

Auf Zip-Disketten können Sie all Ihre Daten speichern

Sie sind preiswert, zuverlässig und helfen Ihnen, Ordnung zu schaffen. Sie können so viele Disketten verwenden, wie Sie benötigen. Die Zip tools™ Software hilft Ihnen, den Überblick zu behalten.
Dinge für die Arbeit. Zuhause. Schule. Spielen.

Das waren noch Zeiten, als 100MB eine “Erweiterung der Festplatte” dargestellt hat, mit mehreren solcher Disketten sogar “ohne Grenzen”.

Zumindest beim Entsorgen hat dieses Speicher"volumen" aber auch seine Vorteile: 5 Durchläufe von shred sind in ’ner Viertelstunde erledigt - eine IDE-Festplatte von 320GB braucht dazu schon mal einen halben Tag.