zur Startseite

Druckausgabe von https://privat.albicker.org
Iveco Daily 4x4, Hunde und multithematisches Blog

Warmwasser-Rinnsal

veröffentlicht am 17.02.2021 mit 177 Worten - Lesezeit: 1 Minute(n) in * GEBRABBEL *

Zwei Jahrzehnte hat mein Einhebel-Mischer im Bad funktioniert - dann kam von einem Mal zum anderen nur noch ein dünnes Rinnsal raus - in der Stellung “warm”. Kaltes Wasser kam in ganz normaler Stärke.

Da hilft erstmal nur eins: abschrauben und nachsehen. Tatsächlich war der Durchgang in der Stellung warm stark eingeschränkt. Woran kann das liegen?

Zunächst fielen mir einige schwarze Krümel auf, die beim Abschrauben in der Badewanne landeten. Nun sind im Allgemeinen die Badewannen-/Duscharmaturen über sog. “Dackelfüße” (S-Anschlüsse) mit den Wasserrohren in der Wand verbunden:

"Dackelfüße"

Diese dienen dazu, den Rohrabstand in der Wand genau auf den Abstand der Anschlüsse der Armatur anzupassen (und den Rohrdurchmesser zu adaptieren).

An deren 1/2”-Ausgängen entdeckte ich dann Einsätze zur Geräuschdämmung, auf der Warmwasserseite sah das Ganze nicht mehr so vertrauenerweckend aus. Also hab ich die Teile mal ausgebaut:

Das war mal eine Geräuschdämmung ...

Der linke Einsatz (Kaltwasser) war wenigstens noch am Stück, der rechte auf der Warmwasser-Seite konnte nur in Bruchstücken “geborgen” werden. Und irgend solche Krümel haben den Mischer blockiert … also gelegentlich mal nachsehen …

 

weitere Artikel