zur Startseite

Druckausgabe von https://privat.albicker.org
Iveco Daily 4x4, Hunde und multithematisches Blog

sudo vs. root in debian

veröffentlicht am 14.03.2020 mit 357 Worten - Lesezeit: 2 Minute(n) in * LINUX *

Der RapidPhotoDownloader ist ein tolles Stück Software wenn es darum geht, komfortabel Fotos von einer Kamera(speicherkarte) auf den Rechner zu holen.
Einziger Nachteil: Die Python-Anwendung wird nicht wie unter Linux üblich per Paketverwaltung installiert, sondern kommt mit einem eigenen Install-Script daher.

Während das Programm selbst mit Benutzer-Rechten installiert werden kann, müssen bestimmte Abhängigkeiten über die Paketverwaltung nachinstalliert werden, und dazu setzt der Installer eben auf sudo. Und genau das ist bei debian eben nicht die bevorzugte Installationsmethode:

=Bildbeschreibung=

Und folgerichtig kommt dann im Laufe des Installers von RapidPhotoDownloader die Auskunft:

[sudo] Passwort für {benutzername}: 
{benutzername} ist nicht in der sudoers-Datei. Dieser Vorfall wird gemeldet.

Aktivieren des ‘sudo’-Befehls in Debian

{benutzername} in die Gruppe sudo hinzufügen

Als root im Terminal die folgenden beiden Befehle eingeben:

# adduser {benutzername} sudo
# usermod -aG sudo {benutzername}

sudo-Rechte an {benutzername} vergeben

Zunächst sollte man die Datei /etc/sudoers sichern:

# cp /etc/sudoers /etc/sudoers.orginal

und dann mittels visudo editieren, die Datei muß diesen Inhalt haben:

#
# This file MUST be edited with the 'visudo' command as root.
#
# Please consider adding local content in /etc/sudoers.d/ instead of
# directly modifying this file.
#
# See the man page for details on how to write a sudoers file.
#
Defaults        env_reset
Defaults        mail_badpass
Defaults        secure_path="/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin"

# Host alias specification

# User alias specification

# Cmnd alias specification

# User privilege specification
root    ALL=(ALL:ALL) ALL

# Allow members of group sudo to execute any command
%sudo   ALL=(ALL:ALL) ALL

# See sudoers(5) for more information on "#include" directives:

    #includedir /etc/sudoers.d

Rechte der sudoers-Datei setzen

Die Rechte der Datei sudoers sollen wie folgt gesetzt werden (wiederum im root-Terminal):

# chmod  0440  /etc/sudoers

Warum geht’s dann nicht?

Nachdem ich alle die oberen Schritte durchgeführt hatte, sollte ein einfacher Test den Erfolg bestätigen:

$ sudo apt install darktable
[sudo] Passwort für benutzer: 
benutzer ist nicht in der sudoers-Datei. Dieser Vorfall wird gemeldet.

Und wie man sieht … nix geht 😞.

Workaround

Hinsichtlich des obigen Installer-Scripts des Rapid-Photo-Downloaders hab ich das Problem dann anders gelöst: Ich hab die im Script geprüften Pakete von Hand vorab installiert, dann lief das Script ohne Abfrage durch und das Programm läuft … 😄.

 

weitere Artikel