zur Startseite

Druckausgabe von https://privat.albicker.org
Iveco Daily 4x4, Hunde und multithematisches Blog

Ein Blog mit Hugo erstellen - Tutorial Teil 2 - Einrichtung der Seitenstruktur

veröffentlicht am 28.12.2015 mit 542 Worten - Lesezeit: 3 Minute(n)

In der letzten Folge ging es um die Installation von Hugo auf dem lokalen Rechner, heute soll es um die Einrichtung der Verzeichnisse und der Konfiguration gehen, um ein Blog starten zu können.

Seitenstruktur einrichten

Zunächst muß ein “Basisverzeichnis” erstellt werden, in dem alle Verzeichnisse, Unterverzeichnisse und Dateien des zukünftigen Blogs liegen. Das könnte unter Windows z. B. sein:

C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername}\Eigene Dateien\Webseiten\blog

oder unter Linux:

/home/{Benutzername}/Webseiten/blog

Nun muß Hugo mitgeteilt werden, daß er dort ein “Gerippe” des künftigen Blogs erstellen soll (hier für Linux, für Windows geht das analog mit dem entspr. Pfadnamen), dazu wird im Terminal eingegeben:

~$ hugo new site /home/{Benutzername}/Webseiten/blog

bzw:

C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername} > hugo new site C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername}\Eigene Dateien\Webseiten\blog

und dadurch wird von Hugo eine Unterverzeichnisstruktur erstellt:

.
├── config.toml
├── archetypes
├── content
├── data
├── layouts
├── themes
└── static

config.toml in der ersten Zeile ist eine Datei, die Konfigurationsdatei, in der generelle Einstellungen für die Webseite/das Blog notiert werden.
Alles andere sind Verzeichnisse, die zunächst noch leer sind.

Und weil wir das Terminal später noch brauchen, wechseln wir hier gleich in das Verzeichnis des Blogs, hier für Linux:

~$ cd /home/{Benutzername}/Webseiten/blog

und für Windows:

C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername} >cd C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername}\Eigene Dateien\Webseiten\blog

Konfigurationsdatei erstellen

Am Beispiel dieses Blogs zeige ich eine grundlegende Konfigurationsdatei:

baseurl = "http://privat.albicker.org/blog/"
languageCode = "de-DE"
title = "Seiten, die die Welt (nicht) braucht"
relativeURLs = true

Sie enthält die Internetadresse (url) des zukünftigen Blogs, Angaben zur Sprache, den generellen Seitentitel und die Anweisung, relative Pfade für die Unterseiten zu verwenden.

Letzteres ist m. E. dann wichtig, wenn das Blog nicht direkt auf der Hauptadresse wie z. B. http://privat.albicker.org läuft, sondern in einem Unterverzeichnis, hier http://privat.albicker.org/blog/, weil das Blog nur ein kleiner Teil einer größeren Seite ist.

Bedeutung der einzelnen Verzeichnisse

Für den Beginn die wichtigsten Verzeichnisse sind content, static und themes.

… und jetzt wollen wir im Verzeichnis content

einen Artikel erstellen

Ein Artikel besteht aus zwei Teilen: dem Dateikopf und dem Seiteninhalt. Hugo kann eine “Rumpf-Datei” erstellen,

~/home/{Benutzername}/Webseiten/blog $ hugo new erster-beitrag.md

für Linux bzw. für Windows:

C:\Dokumente und Einstellungen\{Benutzername}\Eigene Dateien\Webseiten\blog> hugo new erster-beitrag.md  

die sich dann im Unterverzeichnis content wiederfindet und ergänzt/bearbeitet werden kann.

Im Dateikopf sind Seitentitel, Datum, ggf. Ersteller, Kategorien, Tags etc. vermerkt, der Kopf für diese Tutorial-Seite sieht beispielsweise so aus:

+++
title 		= "Ein Blog mit Hugo erstellen - Teil 2"
date 		= "2015-12-28T22:25:17+01:00"
categories 	= ["Webseiten"]
tags 		= ["Hugo", "Tutorial"]

+++

Entwürfe kann man zusätzlich durch den Eintrag

draft = true

im Dateikopf kennzeichnen, diese Dokumente werden dann beim Erstellen der Seite ignoriert.

Unterhalb der unteren +++-Markierung kann der Seiteninhalt beginnen, er wird in markdown - Beispielseite geschrieben, einer einfachen und auch für den Menschen gut lesbaren Formatierungs-Schrift.

Und jetzt müssen erstmal Inhalte für das neue Blog her - darum geht es in der nächsten Folge.